Spielbericht

1. Spieltag 2. Kreisklasse Nord
TuS Syke : TSV Okel II

Aufstellung (4-2-3-1): Schumi - Danii(c), Markus, Stubbe (61. Nico), Janek - David W. (57. Andi), David S. - Janis (82. Niklas), Alex, DK - Paddy

Statistiken zum Spiel: Syke/Okel
Schüsse: 27 / 6
Aufs Tor: 12 / 4
Ecken: 7 / 3
Fouls: 9 / 14
Gelbe Karten: 3 / 0
Abseits: 2 / 1

Aufstiegskandidat gegen Aufsteiger - TuS Syke 1 gegen TSV Okel 2 - beide Mannschaften hatten es in der Vorwoche im Pokal mit Kreisligisten zu tun, während die Okeler von Sudweyhe II beim 1:10 die Grenzen deutlich aufgezeigt bekamen, gelang den Sykern eine Überraschung, mit dem 3:2-Erfolg über Holzhausen.
Die Vorzeichen sprachen also eindeutig zu gunsten der Heimelf.
Die Hausherren übernahmen auch von Anfang an das Kommando, gegen tief stehende Okeler gingen die ersten Schussversuche aber noch deutlich vorbei (2. und 10.).
Nach 12 Minuten verloren die Okeler den Ball in der Vorwärtsbewegung, was zu einem gefährlichen Konter führte, ein Syker lief über links durch, aber Schumi blieb lange stehen und konnte den Flachschuss aus kurzer Distanz abwehren.
Zwei Minuten später sorgten auch die Grün-Gelben erstmals für Gefahr: Paddy verlängerte einen langen Ball in den Lauf von Janis, der im letzten Moment noch von einem Verteidiger gestoppt wurde (14.).
Bis auf seltene Ausflüge beschränkten sich die Okeler erstmal darauf defensiv kompakt und sicher zu stehen und wenn doch mal was Richtung Tor kam, war Schumi auf dem Posten (16. und 19.).
Okels erster und einziger Schuss aufs Tor im ersten Abschnitt kam von Rückkehrer David W., der es einfach mal aus der Distanz versuchte, mit seiner Bogenlampe den Torwart aber nicht überwinden konnte (25.).
Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Okeler die Partie immer besser in den Griff; hatten die Syker in der Anfangsphase noch aus nahezu jeder Lage aufs Tor geschossen, wurden nun Abschlüsse immer seltener.
Eine richtig dicke Möglichkeit hatten die Gastgeber aber noch, einen Chipball aus dem Halbfeld erlief der Stürmer und köpfte aus knapp 10 Metern halbrechter Position aufs Tor, aber auch diesen Abschluss fischte Schumi noch raus (33.).
12 Minuten später ging es mit 0:0 in die Pause - 15:1 Schüsse, das sah auf dem Papier deutlicher aus, als es wirklich war. Eine Syker Führung wäre nicht unverdient gewesen, aber die Okeler hatten offensiv auch noch Steigerungspotenzial!

Die ersten Minuten nach der Halbzeit waren die Syker sofort wieder am Drücker, aber die Abwehr stand gut und ließ keinen weiteren gefährlichen Abschluss zu.
Zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend hatten die Okeler die erste Möglichkeit in Abschnitt zwei: Markus führte einen Freistoß schnell aus und schickte Janis über rechts, bis auf einen Abwehrspieler verschliefen die Gastgeber diese Aktion komplett, Janis setzte sich auf rechts gegen seinen Gegenspieler durch und zog nach innen und versuchte es mit links, erwischte den Ball aber nicht voll (52.).
Quasi im direkten Gegenzug wurde es auf der anderen Seite richtig gefährlich: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kam ein Syker in der Mitte relativ frei zum Abschluss, scheiterte aber am überragend reagierenden Schumi (53.).
Nach einer guten Stunde merkte man beiden Teams an, dass es sehr viel Kraft gekostet hatte bei der Hitze auf dem großen Platz mit soviel Aufwand anzugreifen (Syke) und zu verteidigen (Okel).
Die jetzt größer werdenden Räume kamen uns mehr entgegen als Syke und endlich gelang es Okel eigene Angriffe zu kreieren: Nach einer Flanke von Janis versuchte es Paddy per Kopf (62.) und nach der nächsten Balleroberung probierte es Janis frech aus fast 40 Metern mit dem Lupfer, der aber knapp links vorbei ging (63.).
Knapp zehn Minuten später jubelten die Okeler über das vermeintliche 0:1 - Der Treffer von David S. wurde aber wohl zurecht wegen einer Abseitsstellung zuvor aberkannt - so blieb es beim 0:0 (71.).
Die Syker hatten zwischendurch auch immer mal wieder Abschlüsse, jagten diese aber zumeist weit über Schumis Kasten hinweg.
Die besseren Chancen hatten jetzt sogar die Okeler: Nach einer Ecke von links kam Janis im Gewühl zum Abschluss, der aber haarscharf am langen Eck vorbei trudelte (78.).
Zwei Minuten später war es erneut Janis, der in der Schlussphase richtig aufdrehte, nach feinem Zuspiel von Alex, die Mischung aus Schuss und Flanke sorgte letztlich aber nicht für die große Gefahr (80.).
Auf der anderen Seite wurden die Angriffe des Favoriten immer kopfloser, zumeist Einzelaktionen, die immer irgendwie gestoppt werden konnten. Nachdem auch die letzte Möglichkeit verpuffte (90.+2), war endlich Schluss!

0:0 zum Auftakt beim Vorjahresfünften - hätte wohl jeder vor dem Spiel sofort unterschrieben!
Mit einer klasse Mannschaftsleistung erkämpften sich die Aufsteiger zum Auftakt einen Punkt in Syke.
Weiter gehts dann nächsten Sonntag, den 11. August, mit einem Heimspiel gegen Sudweyhe III. Gleich das nächste interessante Derby! Anpfiff ist um 12 Uhr. Anschließend spielt die 1. Herren in der Bezirksliga gegen Bassum, Anpfiff ist um 15 Uhr.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Daniel Schumacher (1), Daniel Patzer (4), Christian Stubbemann (5), Alexander Leder (6), Janis Hoopmann (7), David Schulz (10), Patrick Heusmann (11), Niklas Bareither (12), Markus Zimmermann (14), David Wiese (15), Nico Osmer (18), Daniel Köhler (21), Janek Eggers (23), Aljoscha Steinberg (24), Andi Koffmahn (25), Kim Schröder (26)

Nick H.