Spielbericht

2. Spieltag Bezirksliga Hannover Staffel 1
TSV Okel : TSV Bassum

Aufstellung (4-2-3-1): Lucas - Steffen(c) (54. Kai), Tom, Manic, Ralf - Rico, Jörn - Leon (46. Clemens), Ahmed, Thimo - Marvin

Statistiken zum Spiel: Okel/Bassum
Schüsse: 17 / 17
Aufs Tor: 9 / 7
Ecken: 5 / 4
Fouls: 14 / 7
Gelbe Karten: 1 / 0
Abseits: 2 / 9

Beim Bezirksliga-Heimspiel-Debut begannen unsere Jungs mutig und offensiv.
Die zwei deutlichen Niederlagen zuletzt waren vergessen und Okel nahm früh das Heft in die Hand: Rico schickte Leon über rechts, der mit seiner Hereingabe in der Mitte Marvin fand, dessen Rechtsschuss aus 12 Metern rauschte aber am kurzen Pfosten vorbei (2.).
Auch in den nächsten Minuten waren die Okeler optisch überlegen und hatten erneut durch Marvin den nächsten gefährlichen Abschluss, der Schlenzer aus knapp 20 Metern segelte aber über den Querbalken hinweg (14.).
Insgesamt erinnerte die Anfangsphase an das Pokalspiel gegen Twistringen (3:1) - denn nach einer Viertelstunde standen 5:0 Schüsse auf dem Zettel.
Trotzdem gabs nach 18 Minuten die kalte Dusche, als die Gäste mit dem ersten Angriff direkt in Führung gingen: Ein schneller Konter über die linke Seite und der Stürmer vollstreckte eiskalt ins kurze Eck: 0:1.
Der Gegentreffer aus dem Nichts tat unserem Team überhaupt nicht gut, die Okeler verloren immer mehr den Faden und Bassum wurde minütlich stärker.
Rund zehn Minuten nach dem 0:1 lief der nächste überfallartige Konter, den ersten Schuss aus 15 Metern konnte Lucas noch mit einem starken Reflex abwehren, aber den Abpraller köpfte ein Bassumer ins leere Tor: 0:2 (29.).
Trotz des guten Starts drohte die Partie jetzt einen ähnlichen Verlauf zu nehmen wie das ersten Ligaspiel: Beim nächsten Bassumer Angriff hatten die Okeler Glück, dass der Abschluss aus 16 Metern nur an den Pfosten klatschte (37.).
Der Alu-Treffer wirkte wie ein Weckruf und die Jungs hatten sich auch von den Gegentoren einigermaßen erholt und starteten noch vor der Pause eine erneute Drangphase: Nach einem langen Ball versuchte es Rico von rechts, aber der Schuss aus spitzem Winkel stellte den Keeper nicht vor große Probleme (38.).
In den nächsten Minuten wurde es gleich mehrfach gefährlich vor dem Bassumer Tor, aber die Grün-Gelben verpassten es sich mit dem Anschlusstreffer zu belohnen: Zwei Mal Ahmed (41. und 44.), besonders die zweite Möglichkeit nach Vorarbeit von Tom hatte es in sich, den Schuss von halblinks fischte der Torwart gerade noch so raus, sowie Tom per Kopf nach einer Ecke von Marvin (45.).
Mit 0:2 bei 9:8 Schüssen ging es dann in die Halbzeit - sicherlich ein unglücklicher Zwischenstand für die Okeler, aber so ist es eben in der Bezirksliga, die Gegner brauchen nicht viele Chancen um Tore zu erzielen.

Die Einwechselung von Clemens zur zweiten Halbzeit bedeutete eine Umstellung, der Defensiv-Allrounder ging neben Jörn auf die Doppelsechs und Rico rückte vor ins Sturmzentrum und hatte dort auch gleich nach der Pause die erste Abschlussmöglichkeit, seinen Linksschuss aufs kurze Eck parierte der Bassumer Schlussmann allerdings (48.).
Danach waren aber wieder die Bassumer am Drücker: Tom verhinderte mit einem Tackling als letzter Mann eine Großchance (56.) und nach einem Ballverlust im Aufbauspiel war ein Bassumer durch, vertändelte die Chance aber und schoss letztlich aus 13 Metern über das Tor (58.).
Nach einer Stunde waren dann die Okeler wieder dran, der Ball lief gut durchs Mittelfeld und gelangte an der Strafraumgrenze zu Rico, der wuchtig abzog, aber im Nachfassen hatte der Keeper den Ball dann doch unter Kontrolle (60.).
Die Bassumer beschränkten sich aufs Verteidigen und überließen den Okelern weitesgehend das Spiel; zu wirklich zwingenden Abschlüssen kamen unsere Jungs aber trotzdem nicht, wenn was ging, dann über außen: Nach Flanken hatten Clemens (65. - vorbei) und Rico (70. - drüber) Kopfballchancen.
Nachdem Lucas eine Ecke abgefangen hatte, schalteten die Okeler schnell um: Der weite Abwurf erreichte an der Mittellinie Marvin, der nach einem Doppelpass mit Ahmed über links durchpreschte und mit seiner Hereingabe an den Fünfer Rico fand und Okels Nummer 10 versenkte das Leder im Tor: 1:2 (76.).
Mit dem Anschlusstreffer keimte wieder Hoffnung auf vielleicht doch noch einen Punkt zu erkämpfen, zunächst war Lucas allerdings wieder gefordert und hielt Okel mit zwei starken Paraden weiter im Spiel (79. und 81.).
In den letzten zehn Minuten machten die Okeler auf und so ergaben sich natürlich Räume zum Kontern für Bassum: Lucas verhinderte die Entscheidung im 1 gegen 1 (83.) und bei einem weiteren Konter schoss der Stürmer überhastet am langen Eck vorbei (86.).
Okel probierte nochmal alles, aber jede Flanke in den Strafraum wurde geklärt und kein Abschluss fand mehr den Weg durch die vielbeinige Abwehr und so blieb es leider beim 1:2.

Ein Punkt wäre auf jeden Fall möglich gewesen, etwas unglücklich verloren die Okeler ihr Heimspiel gegen einen schlagbaren Gegner.
Trotzdem sollte man versuchen das Positive zu sehen, erstes Bezirksligator erzielt und sich sehr gut verkauft, so ein Match macht zuversichtlich, dass in Zukunft auch die ersten Punkte folgen.
Weiter gehts dann am nächsten Sonntag, den 18. August, auswärts beim TUS Sudweyhe. Anpfiff beim Derby ist um 15 Uhr.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Lucas Feldmann (1), Kai Quast (2), Steffen Quast (3), Manic Alms (4), Marvin Zwiebler (7), Alexander Leder (8), Ahmed Khatib (9), Rico Volkmann (10), Jörn Kastens (12), Leon Helmke (13), Tom Holthusen (16), Ralf Hüneke (20), Thimo Eggers (21), Dennis Maibach (22), Clemens Backhaus (24)

Nick H.