Spielbericht

21. Spieltag Kreisliga Diepholz
TV Neuenkirchen : TSV Okel

Aufstellung (4-2-3-1): Lucas - Thimo (75. Kai), Manu, Manic, Steffen(c) - Jörn, Clemens - Hasan (65. Antouni), Rico, Ahmed - Marvin (59. Zandi)

Statistiken zum Spiel: Neuenkirchen/Okel
Schüsse: 10 / 14
Aufs Tor: 4 / 8
Ecken: 1 / 7
Fouls: 12 / 9
Gelbe Karten: 3 / 0
Abseits: 1 / 6

Okel startete gut in die Partie: Rico ging über die link Seite durch und bediente in der Mitte Marvin, der bei seinem Schuss den Ball nicht richtig erwischte und so verpuffte die erste dicke Chance (1.). Kurz darauf versuchte es Rico aus der zweiten Reihe, zielte aber über das Tor (3.).
Nach guter Vorarbeit von Marvin versuchte es Ahmed per Volley, hatte aber Pech, dass sein technisch anspruchsvoller Schuss ganz knapp am Winkel vorbei rauschte (17.) und Jörns Kopfball nach einer Freistoßflanke stellte den Schlussmann des TVN auch noch nicht vor große Probleme (20.).
Trotz der frühen Chancen wurde es das erwartet zähe Spiel gegen einen robusten und tief stehenden Gegner. Die Gastgeber wurden erst Mitte der ersten Hälfte ansatzweise gefährlich, aber Schussversuche gingen drüber (23.) und vorbei (25.).
Nach einer halben Stunde war Lucas erstmals richtig gefordert: nach einem zu kurz geratenen Rückpass per Kopf kam ein Neuenkirchener an den Ball, aber Lucas verhinderte im 1 gegen 1 den Rückstand (30.).
Kurz vor der Pause hatte Okel dann nochmal eine Doppelchance, zunächst blieb ein Freistoß in der Mauer hängen, im zweiten Anlauf kam Marvin im Strafraum frei zum Abschluss mit rechts, aber der Schuss kam zu zentral um wirklich für Gefahr zu sorgen (42.).
Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel sollte das Spiel deutlich unterhaltsamer werden, denn Okel spielte jetzt "bergab" was in Neuenkirchen schon einiges ausmacht.
Nach einer kurz ausgeführten Ecke versuchte es Marvin, sein Schussversuch aufs kurze Eck wurde aber noch von der vielbeinigen Abwehr geblockt (50.).
Auch die Gastgeber kamen mit mehr Schwung aus der Kabine: Nach einem schnellen Konter war Lucas wieder gefordert und blieb abermals Sieger im 1 gegen 1 (52.), einige Minuten später hatte Okel Glück, dass ein Distanzschuss nach einem abgeblockten Freistoß nur an den Außenpfosten klatschte (55.).
Dann war Okel wieder dran: Nach einer Ecke von Rico an die Fünferkante schraubte sich Clemens hoch und köpfte den Ball per Aufsetzer unter die Latte: 0:1 (60.).
Der Führungstreffer war der Dosenöffner für unsere Jungs, die danach deutlich befreiter aufspielten!
Nach einem weiten Einwurf in den Strafraum der Gastgeber blockte ein Verteidiger den Ball mit der Hand und es gab zurecht Elfmeter für Okel: Rico ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß zum 0:2 (68.).
Die Gastgeber agierten anschließend deutlich offensiver und kamen tatsächlich relativ schnell zum Anschlusstreffer: Nach einer Freistoßflanke auf den langen Pfosten wurde der Ball nochmal per Kopf in die Mitte gebracht, wo das Spielgerät aus dem Spielerpulk heraus und von einem Okeler noch abgefälscht im Tor landete: 1:2 (70.).
Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht beeindrucken und wackelten danach nicht - im Gegenteil: Der eingewechselte Zandi wurde lang geschickt, ging alleine aufs Tor zu und legte dann überlegt und uneigennützig auf Rico quer und Okels Nummer 10 beförderte das Leder an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball ins Tor sprang: 1:3 (73.).
Danach spielte Okel es clever runter: Ahmed nach einer Flanke von Rico (78.) und Steffen mit einem Schuss von halbrechts (79.) hatten Chancen die Führung weiter auszubauen - Ahmeds Aktion wurde gerade noch so von der Linie gekratzt, Steffens Abschluss parierte der Torhüter.
Hinten wurde es nur noch einmal richtig brenzlig: Ein Freistoß aus zentraler Position blieb zunächst in der Mauer hängen, den Nachschuss fischte Lucas aus dem Winkel (88.).
Zum Abschluss des Spiels sahen die Zuschauer noch ein Sahnetor: Rico kam im Zuge eines Konters im Mittelfeld an den Ball, sah dass der Keeper zu weit vor seinem Tor stand und traf mit viel Gefühl über ihn hinweg zum 1:4-Endstand (89.).

Auch das fünfte Spiel im Jahr 2019 konnten unsere Jungs verdient gewinnen - gegen einen kampfstarken Gegner, der es uns mehr als eine Halbzeit sehr schwer gemacht hat.
Durch den 4:1-Auswärtssieg in Neuenkirchen springt Okel zumindestens bis Sonntag an die Tabellenspitze (!) der Kreisliga! Zusätzlich wuchs der Vorsprung auf Weyhe-Lahausen auf 4 Zähler an, da Lahausen gegen Eydelstedt nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus kam.
Besonders hervorheben möchte ich dieses Mal Jörn, der im Text nur einmal kurz vorkam, aber auf der Doppelsechs gemeinsam mit Clemens ein bärenstarkes Spiel gemacht hat - sehr lauffreundig und enorm zweikampfstark.
Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, den 31. März, gegen den TSV Bramstedt. Anpfiff in Okel ist um 15 Uhr, davor spielt die 2. Herren um 13 Uhr gegen die Zweite von Süstedt.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Lucas Feldmann (1), Kai Quast (2), Steffen Quast (3), Manic Alms (4), Marvin Zwiebler (7), Ahmed Khatib (9), Rico Volkmann (10), Alexander Kühn (11), Jörn Kastens (12), Antouni Badal (14), Manu Hopp (18), Thimo Eggers (21), Hasan Sabehaioun (23), Clemens Backhaus (24)

Nick H.