Spielbericht

14. Spieltag 3. Kreisklasse Nord
TSV Okel II : FC Syke 01

Aufstellung(4-3-3): Markus - Danii, Stubbe (59. Manu), Nico, Hinni - Alex, Kim (5. Finn), David(c) - Janis, Tobi, Marlon (46. Paddy)

Statistiken zum Spiel: Okel/Syke
Schüsse: 17 / 9
Schüsse aufs Tor: 8 / 3
Ecken: 4 / 5
Fouls: 17 / 16
Gelbe Karten: 1 / 5
Abseits: 0 / 3

Die Partie begann mit einem Schockmoment für unser Team: Nach gerade mal 30 Sekunden wurde Kim hart gefoult und musste dann mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus - Gute Besserung Kim!
Verständlich, dass sich unsere Jungs am Anfang schwer taten ins Spiel zu finden, zumal die Syker weiterhin eine (über-)harte Gangart an den Tag legten, hinzu kamen noch verbale Entgleisungen aus den Reihen der Gäste in Richtung Okeler Team und Zuschauer - zumindestens auf dem Papier war es dennoch das Topspiel des Spieltags: Fünfter gegen Dritter.
Finn, der für Kim eingewechselt wurde, probierte es mit links, aber der Keeper hatte mit dem Schlenzer keine Mühe (10.).
Auch an der nächsten gefährlichen Szene war Okels Nummer 15 wieder beteiligt: Finn bediente Tobi mit einem Lupfer hinter die Abwehr, aber Okels Topstürmer traf mit seinem Schuss nur den Keeper (19.).
Nach rund 20 Minuten sah es eigentlich gut aus für unsere Mannschaft, dann bekamen die Syker einen schmeichelhaften Freistoß, der gefährlich vors Tor geflankt wurde und im zweiten Anlauf per Kopfballheber leider auch drin war: 0:1 (23.).
Mit dem Treffer aus dem Nichts heraus hatten die Gäste plötzlich Oberwasser: Keine zwei Minuten später tauchte der Stürmer frei vor Markus auf, schoss dann aber knapp am Tor vorbei (25.).
Die Okeler kämpften sich aber schnell zurück ins Spiel und kamen ebenfalls nach einer Freistoßflanke zum verdienten Ausgleich: Finn löffelte das Leder in den Sechzehner, wo Stubbe sich durchsetzte und den Ball über den Keeper hinweg im Netz versenkte: 1:1 (33.).
Danach hatten beide Teams gute Möglichkeiten in Führung zu gehen: Zunächst waren es die Syker, die eine hundertprozentige Gelegenheit ausließen (35.).
Dann war Okel wieder am Zug: Marlon bereitete gleich zweimal mustergültig vor, aber Tobi (38.) und Alex (42.) ließen die Chancen liegen.
So ging es nach einer wilden ersten Halbzeit mit einem durchaus leistungsgerechten 1:1-Unentschieden in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es weiter ordentlich zur Sache, allerdings hatten die Okeler jetzt deutlich mehr Spielanteile und ließen hinten auch nicht mehr so viel zu.
Und auch die Chancen fanden nun fast nur noch "auf Theke" statt: Finn per Freistoß (52.), Alex knapp am kurzen Eck vorbei (53.) und Tobi per Kopfball nach einer Flanke von Janis (56.) hatten die nächsten Gelegenheiten.
Ein Syker Fernschuss landete weit oben im Fangzaun (65.) - viel mehr brachten die Gäste im zweiten Abschnitt nicht zustande.
Auf der anderen Seite hatte der eingewechselte Paddy nach einem Durchstecker die Chance zum 2:1, blieb aber am herausstürmenden Keeper hängen, den Nachschuss setzte Finn knapp neben den Kasten (70.).
In der Phase um die 70. Minute herum lag der zweite Treffer für die Okeler förmlich in der Luft: Tobi köpfte nach einer Flanke von Finn knapp drüber (72.) und David setzte einen Abschluss links am Tor vorbei (74.).
Etwa zehn Minuten vor Schluss gab es erneut einen heftigen Zusammenprall, wo beide Spieler zum Kopfball hochgingen und mit den Köpfen zusammen rasselten - für unseren ging es danach weiter, für den Syker nicht.
Ein weiterer Gäste-Spieler war stark Gelb-Rot gefährdet bereits vorsorglich vom Trainer vom Feld beordert worden, sodass die Syker für den Moment nur noch zu Neunt spielten.
Die Okeler wollten unbedingt gewinnen und liefen kurz vor Schluss in einen tödlichen Konter: 1:2 (87.).
Danach warf Okel nochmal alles nach vorne und bekam auch noch eine Mega-Chance: Einen langen Ball verarbeitete Tobi stark und brachte die Kugel im Fallen noch aufs Tor, aber leider streifte der Abschluss ganz knapp am langen Pfosten vorbei (89.).

Nicht komplett unverdient, aber sehr unglücklich verloren unsere Jungs das Topspiel mit 1:2 (1:1).
Chancen für mehr als ein Tor waren genügend vorhanden und hinten wurden wir eiskalt bestraft.

Unser nächstes und auch letztes Punktspiel in diesem Jahr bestreiten wir am kommenden Sonntag, den 18. November, auswärts beim FC AS Hachetal II. Anpfiff ist um 14 Uhr. Das Hinspiel - am Sportfestwochenende - konnten wir deutlich mit 6:1 gewinnen.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Markus Zimmermann (1), Daniel Patzer (4), Christian Stubbemann (5), Alexander Leder (6), Janis Hoopmann (7), Kim Lessenig (8), Tobias Baumann (9), David Schulz (10), Patrick Heusmann (11), Finn Holthusen (15), Manuel Wasmuth (17), Nico Osmer (18), Marlon Reyher (22), Hendrik Boutter (23)

Nick H.