Spielbericht

17. Spieltag Kreisliga Diepholz
TSV Okel : FC Sulingen II

Aufstellung (4-2-3-1): Dennis - Steffen(c), Manu, Manic, Kai - Tom (68. Janek), Jörn - Zandi (63. Daniel), Rico, Ahmed (74. Alex) - Marvin

Statistiken zum Spiel: Okel/Sulingen
Schüsse: 20 / 11
Aufs Tor: 13 / 6
Ecken: 7 / 3
Fouls: 6 / 10
Gelbe Karten: 0 / 0
Abseits: 1 / 2

Beim Nachholspiel am Mittwochabend sahen die Zuschauer zwei völlig verschiedene Halbzeiten, aufgrund des starken Westwinds spielten zunächst die Sulinger mit deutlich vorteilhaftem Rückenwind und im zweiten Abschnitt die Okeler.
Trotz Gegenwind legten unsere Jungs einen Blitzstart hin: Marvin wurde auf der rechten Seite angespielt und dribbelte in Arjen-Robben-Manier nach innen und traf per Schlenzer ins lange Ecke: 1:0 (3.).
Keine zwei Minuten später bekam Okel den ersten Eckball der Partie, nachdem der Keeper einen Schuss von Zandi pariert hatte. Manic verwertete die Flanke per Hackentrick (!) in der Luft (!), der Ball landete am langen Pfosten, wo Tom zur Stelle war und das 2:0 markierte (5.).
Soweit so gut - danach kam von Okel lange Zeit nichts mehr und so wurden die Gäste nach und nach immer mutiger: Erste Schussversuche gingen noch am Tor vorbei (13. und 15.), nach einer halben Stunde musste Dennis sein ganzes Können zeigen um einen 18-Meter-Schuss aus der linken Ecke zu fischen.
Nun war Sulingen richtig drin und das Anschlusstor lag förmlich in der Luft: Nach einem gut vorgetragenen Konter bekamen die Gäste einen berechtigten Foulelfmeter, diese Chance ließen sie sich natürlich nicht entgehen und verkürzten auf 2:1 (33.).
Bemerkenswert war, wie unsere Jungs in den nächsten Minuten das Spiel wieder unter Kontrolle brachten und die Sulinger in ihrer besten Phase ausbremsten.
Fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer hatte Okel die Chance den alten Abstand wiederherzustellen: Zandis Schuss ließ der Keeper mehr oder weniger durchrutschen, aber ein Verteidiger klärte noch kurz vor der Linie (38.).
Wie schon beim 2:0 fiel der Treffer dann nach der anschließenden Ecke, die zunächst Richtung Mittellinie geklärt wurde, wo Manu den Ball behauptete und dann zum Dribbling Richtung Tor ansetzte, unterwegs noch ein Doppelpass und Manu war durch und traf aus 14 Metern ins kurze Eck: 3:1 (39.).
Die letzten Minuten vor der Pause dominierte Okel sehr deutlich: Rico (41.) und Marvin (44.) verpassten es aber die Führung noch weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel spielte Okel mit Rückenwind "auf Theke": Steffen nach Zuspiel von Marvin (47.) und Rico nach Abstoß (!) von Dennis (49.) hatten die ersten Chancen im zweiten Abschnitt.
Und schon beim nächsten Angriff zappelte der Ball wieder im Netz: Marvin setzte sich stark über links durch und fand mit seiner flachen Hereingabe 10 Meter zentral vor dem Kasten Rico, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 4:1 vollstreckte (51.).
In den nächsten Minuten rettete gleich zwei Mal das Aluminium für Sulingen: Eine Ecke von Rico lenkte der Keeper gerade noch so an den Querbalken (53.), bei der folgenden Ecke von der anderen Seite fand Marvin mit seiner Hereingabe Rico, der dieses Mal per Kopf nur die Latte traf (54.).
Mitten in den Offensivdrang der Okeler starteten die Gäste einen gefährlichen Konter, der tatsächlich zum Torerfolg führte, wobei der Ball wohl vorher bei der Flanke einen halben Meter im Aus war: 4:2 (56.).
Die Hoffnung der Sulinger, in diesem Spiel nochmal mitreden zu können, wehrte aber keine 60 Sekunden: Marvin eroberte am gegnerischen Sechzehner den Ball, umkurvte den Torwart, geriet dabei aber zu weit nach außen um selbst abschließen zu können, fand aber mit seiner Hereingabe am zweiten Pfosten Rico, der per Direktabnahme mit links zum 5:2 traf (57.).
Damit war das Spiel entschieden, aber Okel spielte weiter munter nach vorne, besonders Marvin war noch lange nicht satt: Zwei Mal zielte er knapp vorbei (63. und 66.) dazwischen stand seinem zweiten Treffer der Torhüter im Weg (64.).
Nach 68 Minuten setzte sich Rico über rechts durch, an seiner flachen Flanke rauschten sowohl Marvin als auch der Keeper vorbei, sodass Ahmed am zweiten Pfosten nur noch einschieben musste: 6:2.
Obwohl sie aussichtslos zurücklagen, gaben sich die Gäste nicht auf und erzielten nach einem Konter per Abstauber noch das 6:3 (73.).
Den Schlusspunkt in einer spektakulären Partie setzten aber die Okeler: Marvin startete einen Sololauf von der Mittelinie, behauptete sich gegen mehrere Verteidiger und traf aus 17 Metern flach ins lange Eck: 7:3 (82.).

Auch in der Höhe verdient setzte sich Okel mit 7:3 (3:1) gegen die Reserve des FC Sulingen durch, für die es in der Saison erneut darum geht die Klasse zu halten.
Durch den dritten Sieg in Folge springt Okel in der Tabelle an Sudweyhe vorbei auf Platz 3! Nur einen Punkt hinter Weyhe-Lahausen und dem Aufstiegsplatz.
Am Sonntag, den 17. März, kommt es dann in Okel zum "Klassiker" gegen Weyhe-Lahausen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Im Hinspiel gewann Lahausen auf Kunstrasen unter etwas anderen Vorraussetzungen als jetzt mit 8:0.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Dennis Maibach (1), Kai Quast (2), Steffen Quast (3), Manic Alms (4), Alexander Leder (5), Daniel Patzer (6), Marvin Zwiebler (7), Ahmed Khatib (9), Rico Volkmann (10), Alexander Kühn (11), Jörn Kastens (12), Tom Holthusen (16), Janek Eggers (17), Manu Hopp (18)

Nick H.