211793 Besucher (12 heute)
[Impressum] [Datenschutzerklärung]
18.07.2021, 16:30 Uhr
1. Herren


TSV Fisch.-Quelkh. - TSV Okel

3 : 3
Testspiel 18.7.21

TSV Fischerhude-Quelkhorn : TSV Okel

Aufstellung (4-2-3-1): Lucas - Thimo (61. Alex), Mathis (46. Süle), Tom(c), JP (46. Janek) – Kevin, Jörn (46. Flo) – Marlon (46. Leon), Rico, Philip (46. Kalli) – Finn (35. Tristan)

Statistiken zum Spiel: Fischerhude / Okel
Schüsse: 13 / 12
Aufs Tor: 8 / 7
Ecken: 4 / 3
Fouls: 6 / 9
Abseits: 3 / 3

Beim Bezirksliga-Duell in der Saisonvorbereitung am Sonntagnachmittag in Quelkhorn erwischten die Gastgeber den besseren Start: Bereits nach fünf Minuten war Lucas das erste Mal gefordert, parierte den Schuss aus 12 Metern aber sicher. Danach fanden die Okeler immer besser rein und kamen auch zu Möglichkeiten: Jörn schoss drüber (8.) und Tom nach einer Ecke von Rico knapp am kurzen Pfosten vorbei (11.). Dann schickte Philip Finn steil, der auf und davon ging, aber im 1 gegen 1 den Keeper nicht überwinden konnte (19.). In dieser Phase waren die Okeler dem Führungstor näher als die ambitionierten Gastgeber: Rico probierte es mit einem Lupfer aus 30 Metern, den der Keeper wohl nicht mehr hätte erlaufen können, allerdings flog der Ball auch am Tor vorbei (20.). Zwei Minuten später ging Fischerhude dann etwas überraschend mit 1:0 in Front: Nach einem unglücklichen Ballverlust der Okeler im Aufbauspiel kam der Stürmer links im Sechzehner frei zum Abschluss und traf unhaltbar für Lucas ins lange Eck (22.). Der Gegentreffer zeigte Wirkung, jedenfalls für einige Minuten. Die nächste gute Chance entschärfte Lucas, als er einen Freistoß aus etwa 24 Metern gerade noch so aus der linken oberen Ecke fischte (24.). Danach spielte aber wieder nur Okel. Nach starkem Ballgewinn von Kevin bediente Rico Finn rechts im Sechzehner, gerade noch so bekam ein Abwehrspieler den Fuß dazwischen (30.). Fünf Minuten später spielten Thimo und Jörn Marlon auf rechts außen frei, Okels Nummer 15 flankte scharf vors Tor, wo ein Verteidiger beim Klärungsversuch das Leder ins eigene Tor beförderte: 1:1 (35.). Trotz guter erster Halbzeit gelang es Okel nicht mit dem Remis in die Pause zu gehen: Nach einem feinen Steckpass durch die Mitte tauchte ein Stürmer abermals frei vor Lucas auf und schob die Kugel sicher ins Tor: 2:1 (41.).

Zur zweiten Halbzeit kamen gleich 5 frische Kräfte bei den Okelern, die sofort wieder im Vorwärtsgang waren: Tristan kam zwei Mal mit Schüssen nicht am Keeper vorbei (52. und 63.), dazwischen bediente Kevin Rico, der zwar den herausstürmenden Torwart schon umkurvt hatte, dann aber von rechts außen aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf (54.). Auch die Gastgeber hatten in dieser Zeit zwei Hochkaräter: Den ersten parierte Lucas mit einem starken Reflex (57.), das vermeintlich sichere 3:1 verhinderte Tom, der eine flache Hereingabe am Fünfer per Grätsche über die Latte lenkte (66.). Wenige Minuten später zappelte der Ball aber doch im Netz, abermals nach einer Flanke von rechts stand ein Fischerhuder Spieler am Fünfter blank und traf zum 3:1 (70.). Die Grüngelben gaben sich aber nicht auf, sondern spielten weiter nach vorne. Mittlerweile war weiter fleißig durchgewechselt worden, sodass am Ende nur Torwart Lucas und Innenverteidiger Tom 90 Minuten auf dem Feld standen. Der routinierte Abwehrchef bereitete den 3:2-Anschlusstreffer nach 83 Minuten mit einem schönen Flugball auf Tristan vor: Und Okels neuer Stürmer belohnte sich im dritten Testspiel auch endlich mit einem Treffer, nachdem er das Zuspiel gut verarbeitete und dann mit seinem starken linken Fuß ins lange Eck traf. Die Okeler blieben weiter dran und bekamen wenige Minuten später einen Foulelfmeter, nachdem Leon im Strafraum gelegt worden war. Da der eigentliche Elfmeterschütze nicht mehr auf dem Platz war, übernahm Jörn die Verantwortung und traf ganz sicher links unten zum durchaus verdienten 3:3-Endstand (86.).

Fazit: In einem für die Zuschauer sehr unterhaltsamen Spiel kämpften sich die Okeler mit guter Moral zweimal zurück und holten ein verdientes Remis.
Weiter geht’s bereits am Dienstag, den 20. Juli, mit der Partie bei der Reserve des TUS Schwachhausen. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

Nick H.