210097 Besucher (31 heute)
[Impressum] [Datenschutzerklärung]
11.07.2021, 14:00 Uhr
1. Herren


VFL Wildesh. II - TSV Okel

0 : 2
Testspiel 11.7.21

VFL Wildeshausen II : TSV Okel

Aufstellung (4-2-3-1): Lucas – Thimo (46. Mathis), Steffen(c), Dennis (46. Süle), David (63. Janek) – Kevin (46. Flo), Alex (46. Jörn) – Leon (46. Marlon), Rico, Philip (46. Kalli) – Tristan (46. Finn)

Statistiken zum Spiel: Wildeshausen / Okel
Schüsse: 9 / 12
Aufs Tor: 5 / 5
Ecken: 5 / 3
Fouls: 4 / 7
Abseits: 3 / 0

Die Okeler waren vom Start weg das spielbestimmende Team und hatten dann folgerichtig auch die erste Chance: Nach einer Ecke von Philip köpfte David über die Latte (1.). Fünf Minuten später eroberte Alex auf rechts außen an der Grundlinie den Ball, spielte einen klugen Pass nach innen, wo Rico zur Stelle war und das Leder aus 12 Metern im langen Eck versenkte: 0:1 (6.). Mit der frühen Führung im Rücken dominierte Okel das Spiel: Philip (15. und 24.) und Leon (21.) hatten weitere Möglichkeiten. Nach 26 Minuten hatten die Gastgeber ziemlich aus dem Nichts die Chance zum Ausgleich: Aus leicht abseitsverdächtiger Position auf rechts außen kam eine scharfe Flanke an den Fünfmeterraum, wo der Stürmer zum Abschluss kam, aber am glänzend reagierenden Lucas scheiterte. Abgesehen von dieser Großchance ließen die Okeler aber hinten wenig zu. Und vorne war es wiederum Rico, der nach einer guten halben Stunde das 0:2 besorgte: Per Freistoß aus knapp 25 Metern zentraler Position flach ins Eck (31.). Tristan per Kopfball nach einer Ecke von Leon (38.) und erneut Rico nach Flanke von David (45.+2) verfehlten anschließend das Tor, sodass es mit 0:2 in die Pause ging.

Zur zweiten Halbzeit wechselten die Okeler insgesamt 7 Mal. Nur Lucas sowie Steffen und David, die die Außenverteidiger-Positionen besetzten, und außerdem Rico, der weiterhin die 10er-Position bekleidete, blieben drin. Im Gegensatz zum ersten Testspiel lief dieses Mal nach den vielen Wechseln nicht mehr alles glatt und gerade im Spiel nach vorne taten sich die Grüngelben fortan enorm schwer. Hinten ließen unsere Jungs aber auch nicht mehr viel anbrennen. Zwei Schüsse aus der Distanz parierte Lucas (60. und 69.). Danach trudelte das Spiel aus.

Fazit: Eine gute Halbzeit reichte am Ende für einen souveränen 2:0-Auswärtserfolg beim Kreisligisten aus.
Weiter geht es dann am nächsten Sonntag, den 18. Juli, auswärts beim TSV Fischerhude-Quelkhorn. Anpfiff ist um 16:30 Uhr.

Nick H.