190995 Besucher (23 heute)
[Impressum] [Datenschutzerklärung]
06.09.2020, 15:00 Uhr
1. Herren


TUS Sudweyhe - TSV Okel

4 : 1
Bezirksliga 1. Spieltag
TuS Sudweyhe : TSV Okel

Aufstellung (4-2-3-1): Lucas – Steffen(c), Kevin, Ralf, Clemens – Jörn, Flo (10. Philip) – Kenneth (69. Leon), Rico, Mathis – Hasan (75. David)

Statistiken zum Spiel: Sudweyhe/Okel
Schüsse: 18 / 7
Aufs Tor: 10 / 3
Ecken: 7 / 4
Fouls: 15 / 13
Gelbe Karten: 1 / 1
Abseits: 5 / 1

Derby zum Auftakt in die neue Bezirksliga-Saison: TuS Sudweyhe gegen TSV Okel. Die Partie so lange wie möglich offen halten, lautete die Devise für unsere Jungs, die einen sehr guten Start hinlegten, von Beginn an präsent in den Zweikämpfen waren und Sudweyhe nicht ins Spiel kommen ließen. Bereits in der zweiten Minute hatte Hasan Sabehaioun nach Vorarbeit von Rico Volkmann die große Chance, die Grüngelben in Front zu schießen, scheiterte mit seinem Lupfer aber an Sudweyhes Nummer 1. Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurden die Gastgeber, die dann nach einem Steckpass, gefolgt von einem Schlenzer von Jonas Lüdeke ins lange Eck auch in Führung gingen 1:0 (24.). Das es zwanzig Minuten später nur mit 1:0 in die Halbzeitpause ging, hatten die Okeler vor allem ihrem Keeper Lucas Feldmann zu verdanken, der gleich zwei hundertprozentige Chancen zunichte machte (34. und 41.). Nach dem Seitenwechsel waren die Okeler dann drauf und dran den Ausgleich zu erzielen: Rico Volkmann (60.) und Jörn Kastens (65.) hatten gute Möglichkeiten. Mitten hinein in die Okeler Drangphase war es ausgerechnet Ex-Okeler Marvin Zwiebler, der nach einem starken Sololauf zum 2:0 traf (67.). Ein letztlich vorentscheidender Treffer, die Sudweyher blieben dran und schraubten das Ergebnis noch weiter nach oben: 3:0 Robin Engelhardt (80.) und 4:0 Stephen Bohl (85.). Okel gelang danach nur noch der Ehrentreffer: Rico Volkmann verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:1-Endstand (87.), zuvor war Leon Helmke aus Sicht des Schiedsrichters gefoult worden. Trotz der deutlichen Niederlage zeigten die Okeler eine gute kämpferische Leistung; insbesondere konnten die beiden Youngster Mathis Wernicke und Philip Meyer in ihrem jeweils ersten Herren-Pflichtspiel überzeugen.

Beim TSV Okel waren heute im Kader:
Lucas Feldmann (1), Steffen Quast (3), Kevin Volkmann (6), Mathis Wernicke (7), Florian Maeße (8), Rico Volkmann (10), Kenneth Lange (11), Jörn Kastens (12), Leon Helmke (13), Dilcan Ablak (14), Manuel Hopp (18), Ralf Hüneke (20), Thimo Eggers (21), Maarten Falkenstern (22), Clemens Backhaus (24), Hasan Sabehaioun (27), David Doormann (29), Philip Meyer (31)

Nick H.